Eine der wenigen Nahrungsergänzungen, auf die schon frühzeitig unsere Eltern und deren Eltern setzten, war wohl der Lebertran. Bereits als kleine Kinder mussten sie es Löffelweise schlucken. Einige von ihnen erinnern sich wohl bis heute zu ungern an den Geschmack, der erst nach dem Schlucken seine Intensivität für mehrere Stunden ausbreitete. Gesund war Lebertran dennoch allemal.

Fettsäuren und insbesondere Fettsäuren vom Fisch, die reich an DHA und EPA sind, zählen bis heute zu einer der sinnvollsten und besten Ergänzungen für Jung und Alt. Verbesserte Gehirnfunktion, Sehkraft und Herzfunktion sowie ein starkes Immunsystem sind nur einige wenige Vorteile von Omega-3-Fettsäuren für Kinder.

3 Punkte, weshalb Omega-3-Fettsäuren gesund sind

1. Für kluge Köpfe

Omega-3-Fettsäuren unterstützen die Gesundheit von Kindern in verschiedensten Bereichen. Da 20% unseres Nervensystems aus der Fettsäure DHA bestehen, profitieren Kinder hier besonders von einer ausreichenden Omega-3-Versorgung. Funktionieren das Nervensystem und das Gehirn gut, beeinflusst das ihr Verhalten, ihre Konzentration und auch die Lernfähigkeit positiv. Das ist entscheidend für den weiteren Lebensverlauf: Ist das Kind gut in der Schule? Wie sind seine sozialen Kompetenzen?

2. Für mutige Entdecker

Gesundheitliche Einschränkungen können das Leben eines jeden Menschen beeinträchtigen. Besonders für Kinder kann das schwierig werden, da sie neugierig sind und neue Dinge entdecken wollen. Verschiedene Studien untersuchen die Wirkung von Omega-3 bei Kindern in zahlreichen gesundheitlichen Bereichen. Beispielsweise gibt es mehrere Untersuchungen, ob Omega-3 bei der Reduzierung von Asthma hilfreich sein kann. Auch Forschungen zum Thema Omega-3 bei Neurodermitis stehen oft im Fokus. Zwar ist die Krankheit noch nicht komplett erforscht, aber man geht davon aus, dass die Hauterkrankung durch einen Enzym-Defekt entsteht, welcher zu einer Stoffwechselstörung und damit zu einem Fettsäuren-Mangel führt. (1)

3. Für die Allerkleinsten

Nicht nur Kinder und Jugendliche brauchen Omega-3. Eine ausreichende Versorgung mit den essentiellen aktiven Fettsäuren DHA und EPA beginnt bereits im Bauch der Mama. Vor allem in dieser Zeit entwickeln sich Kinder besonders schnell und müssen entsprechend ausreichend mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden. Als werdende Mutter sollte man also zusätzlich auf eine Omega-3-reiche Ernährung achten. Es wird davon ausgegangen, dass nur 15% aller Schwangeren ausreichend mit Omega-3 versorgt sind. Dennoch wird ihnen empfohlen auf manchen Fisch oder Muscheln zu verzichten, denn diese sind heutzutage – je nach Region – stark mit Schadstoffen belastet.

Unser Tipp: Qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel, wie z.B. unsere White Omega Pearlz, können Sie und Ihr Kind in der Schwangerschaft unterstützen. Diese enthalten nicht nur DHA, wie die meisten Präparate, sondern auch EPA, welche den Transport von DHA in die kindlichen Zellen unterstützt. Die kleinen Kapseln in Perlenform sind gut ausbalanciert und besonders leicht in der Einnahme.

Für ein ungezwungenes Leben

Leider sind Kinder heutzutage besonders wählerisch, wenn es um eine Fischmahlzeit geht. Häufig genug landet dann doch etwas anderes auf dem Teller. So ganz ungefährlich sind Fisch und andere Meeresfrüchte im post-industriellen Zeitalter der Überfischung, Mikroplastik sowie anderen Umweltgiften aber tatsächlich nicht mehr. Bei Fischöl-Präparaten sollte man ebenfalls ein besonderes Augenmerk darauflegen, dass die Produkte von Schadstoffen gefiltert sind und eine hohe Qualität vorweisen. Schließlich möchte man als Eltern seinem Kind die besten Möglichkeiten und die sicherste Qualität bieten.

(1) https://www.gesundheitsinformation.de/neurodermitis.2257.de.html

Karina

Karina

Gesundheitsredakteurin bei Cellavent Healthcare GmbH
Hallo, ich bin Karina und seit 2017 bei der Cellavent Healthcare. In diesem Blog möchte ich mit Dir neueste Erkenntnisse aus der Gesundheitswelt teilen und zum Nachdenken anregen über Schwangerschaft, Sport, Healthy Aging – überhaupt einen gesunden Lebensstil und wie Omega-3 dazu beiträgt.
Karina