Eng verbunden mit der Mama – das sind wir als Babys während der Schwangerschaft. Und das bleiben wir natürlich auch danach. So werden wir von der Mutter über die Nabelschnur im Bauch mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt, damit wir gesund auf die Welt kommen können. Doch auch nach der Geburt sind unsere Eltern für eine ausgewogene Ernährung verantwortlich: Vitamine, Mineralien, aber auch andere wichtige Nährstoffe sind maßgeblich für eine optimale Entwicklung und legen die Basis für unser ganzes Leben. Leider sind viele werdende Mütter jedoch unterversorgt mit Omega-3-Fettsäuren, die wichtig fürs Baby sind.

Warum Omega-3 in den ersten Lebensjahren unverzichtbar ist

Omega-3-Fettsäuren sind zu einem Großteil in den Gehirnzellen enthalten und beeinflussen somit eine positive Entwicklung von Gehirnleistungen. Warum das in den ersten Jahren wichtig ist? Während dieser Zeit entwickeln wir uns am schnellsten und sammeln eine Unmenge neuer Eindrücke, die wir verarbeiten müssen. Das Gehirn fängt eigentlich bereits im Mutterleib an sich zu entwickeln. Dann bilden wir nämlich Millionen an Synapsen, die sehr flexibel sind, um bessere Verbindungen knüpfen zu können. Omega-3-Fettsäuren unterstützen diesen Effekt.

Während des ersten Jahres nach der Geburt erfährt unser Gehirn einen zusätzlichen Wachstumsschub. In diesen 12 Monaten legt es das Doppelte an Gewicht zu. Durch die vielen neuen Eindrücke: Sehen, Riechen, Schmecken und die gesamte Umgebung entstehen weitere Verbindungen zwischen den Synapsen und entwickeln sich weiter. In den ersten drei Jahren bilden wir bis zu 200 Billionen Synapsen, was das doppelte von dem eines Erwachsenen ist. Mit etwa zehn Jahren werden diese Verbindungen langsam reduziert.

Omega-3 – Ein zuverlässiger Begleiter ein ganzes Leben lang

Gute Denkleistungen sind wichtig – das ganze Leben lang. Eine Basis dafür kann jedoch bereits in den ersten Jahren, erst durch die Muttermilch und dann durch die Nahrung sowie eine Omega-3 Ergänzung, gewährleistet werden. Deswegen ist es so wichtig, dass werdende und stillende Mütter selbst ausreichend mit Omega-3 versorgt sind, nur so kann auch das Kind davon profitieren. Von Anfang an.

Auch später im Leben sind wir stets auf eine ausreichende Omega-3-Versorgung angewiesen, denn ein optimales Denkvermögen bleibt wünschenswert. Doch nicht nur das: Omega-3-Fettsäuren unterstützen zudem die Sehkraft und die Herzgesundheit, die bei uns oft erst zu einem späteren Zeitpunkt in den Fokus rücken. Die ungesättigten Fettsäuren sind ein zuverlässiger Unterstützer bei der Gesundheit und werden zudem oft als Prävention für Herzkrankheiten, schlechte Sehkraft und optimale Gedankenleistungen empfohlen.

Somit kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Omega-3 uns unser ganzes Leben lang begleitet: von den Anfängen in Mamas Bauch bis ins hohe Alter. Als Fischöl oder andere Alternativen.

Karina

Karina

Hallo, ich bin Karina und seit 2017 bei der Cellavent Healthcare. In diesem Blog möchte ich mit Dir neueste Erkenntnisse aus der Gesundheitswelt teilen und zum Nachdenken anregen über Schwangerschaft, Sport, Healthy Aging – überhaupt einen gesunden Lebensstil und wie Omega-3 dazu beiträgt.
Karina