Die White Omega® Story

Warum ein neues Omega-3 Fischöl?

WHITE OMEGA®

Neuer Standard in Reinheit und Qualität

Bei der Vielfalt von Omega-3 Produkten kann es zuweilen schwierig werden, das richtige Produkt für sich zu finden. Oft ist das Fettsäuren-Verhältnis der DHA und EPA nicht an individuelle Bedürfnisse angepasst. Zudem enthalten viele Fischöl-Präparate Schadstoffe aus dem Fisch, die bei der Herstellung mitkonzentriert wurden. White Omega setzt neue Maßstäbe bei Fischöl-Kapseln und bietet Ihnen die optimale Omega-3 Balance mit einer Reinheit, die man sehen kann.

Tropfen

WHITE OMEGA®

Hochwertiger Rohstoff

Qualität fängt bereits beim Rohstoff an. Für White Omega werden ausschließlich Anchovis aus zertifiziert nachhaltigem Wildfang vor der Küste Chiles verwendet. Denn sie sind besonders reich an mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, und aufgrund ihrer kurzen Lebensdauer und kleinen Größe sind sie von Natur aus sehr schadstoffarm.

Oxidation

Schonende Verarbeitung

Fischöl fängt sofort an zu oxidieren, wenn es mit Sauerstoff in Berührung kommt. Daraus resultieren ein starker, fischiger Geruch und ein unangenehmes Aufstoßen. Das ist nicht nur unappetitlich, es deutet auch auf eine mangelhafte Qualität hin. Dadurch geht der gesundheitliche Nutzen verloren und das Fischöl kann unter Umständen sogar gesundheitsschädigend sein. Deshalb verarbeiten wir unsere Fische direkt vor Ort unter Ausschluss von Sauerstoff. Daher können wir auf Aroma- und Zusatzstoffe verzichten und bieten mit White Omega ein gesundes Omega-3 Fischöl ganz ohne Zusätze.

WEIT UNTER DEN GRENZWERTEN

Patentierte Tiefenfiltration

Die Verschmutzung der Weltmeere ist ein topaktuelles Thema: Neben sichtbaren Plastikmüll-Teppichen belasten vor allem Chemieabfälle, Schwermetalle und Umweltgifte unsere Ozeane. Seefische nehmen diese Gifte über ihre Nahrung auf, die in herkömmlichen Präparaten auch noch hoch konzentriert werden. Das Filtern und Reinigen von Fischöl noch vor der Konzentration ist daher ein enorm wichtiger Zwischenschritt, der bei White Omega mittels patentierter Tiefenfiltration erfolgt. Dadurch werden umweltbedingte Schadstoffe bestmöglich herausgefiltert, sodass die vorgegebenen Grenzwerte von EU und GOED deutlich unterschritten werden – sichtbar an der einzigartig klaren Farbe.

Omega-3 Fettsäuren

Verhältnis von DHA & EPA

Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) & DHA (Docosahexaensäure) sind für die Gesundheit und Entwicklung unseres Körpers essentiell. Zwar ist Fisch immer noch die potenteste Omega-3 Quelle, jedoch ist eine fischreiche Ernährung heutzutage nicht immer möglich. Daher sind Omega-3 Fischölkapseln eine praktische Alternative. White Omega enthält ein besonders ausbalanciertes Verhältnis von DHA & EPA, was einer täglichen Portion von ca. 500g Kabeljau entspricht.

Fischerei

Nachhaltiger Fischfang

Wir sind uns bewusst, dass die Weltmeere überfischt sind. Ein nachhaltiger Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen hat daher mehr denn je oberste Priorität. Um die Umwelt zu schonen, setzten wir auf nachhaltigen Fischfang. Dank kleiner Fischerboote und den Verzicht auf Grundschleppnetze wird der Beifang minimiert und der Fischbestand geschont. Auf diese Weise möchten wir das Bestmögliche für den Menschen und die Umwelt erreichen.

Warum kein Fisch aus Aquakulturen?

Wir verzichten explizit auf Fisch aus Aquakulturen, da dieser oft mit Chemikalien und Antibiotika belastet ist. Zudem enthält das Fischfutter kaum Nährstoffe, wodurch der Omega-3 Gehalt zu gering ist. Damit genügt es nicht unseren Ansprüchen für ein qualitativ hochwertiges Omega-3 Produkt.

*Quellen:

  • Statuserhebung zu Dioxinen und PCB in Futter und vom Tier stammenden Lebensmitteln, 2009, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz http://www.bmel.de/cae/servlet/contentblob/793196/publicationFile/44180/Heft522.pdf
  • Welcher Fisch soll auf den Tisch? Omega-3-Fettsäuren versus Quecksilberbelastung Journal für Ernährungsmedizin 2007; 9 (3), 6-13 http://www.kup.at/kup/pdf/6696.pdf
  • Burger, J., Gochfeld, M., Shukla, T., Jeitner, C., Burke, S., Donio, M., … Volz, C. (2007). Heavy metals in Pacific cod (Gadus macrocephalus) from the Aleutians: Location, age, size, and risk. Journal of Toxicology and Environmental Health – Part A: Current Issues, 70(22), 1897–1911. https://doi.org/10.1080/15287390701551159
  • Rivas, A., Peña-Rivas, L., Ortega, E., López-Martínez, C., Olea-Serrano, F., & Lorenzo, M. L. (2014). Mineral element contents in commercially valuable fish species in Spain. Scientific World Journal, 2014. https://doi.org/10.1155/2014/949364

Service Hotline

Bei Fragen und zur Beratung erreichen Sie uns unter
+49 (0)211 78 17 69 80

Mo. – Do. 9:00 – 17:00 Uhr
Fr. 9:00 – 15:00 Uhr

Alternativ nutzen Sie unser Kontaktformular.

Cellavent Healthcare

Cellavent Healthcare GmbH
Am Trippelsberg 43
40589 Düsseldorf

Über uns
Jobs